Krautkrapfen

ZUTATEN

für 5 Portionen

 

Nudelteig
Weizenmehl 550 150 g
Hartweizengrieß 100 g
Olivenöl 10 g
Wasser 100 g
Alle Zutaten zusammen in der Küchenmaschine zu einem geschmeidigen, elastischen Teig kneten. Vor Verwendung den Teig mind. 30 min. rasten lassen.

 

Füllung
Zwiebel 300 g
Sauerkraut 1300 g
Räuchertofu 100 g
Rauchpaprika 2 Messerspitze
Lorbeerblatt 6 Stk
Wacholderbeeren 8 Stk
Pfeffer
Salz
Zucker

 

Bratensoße
1 große Zwiebel
1 Karotte
etwas Sellerie
1 Flasche Dunkles Bier
500 ml Wasser
1 EL Thymian
5 Wacholderbeeren
3 Lorbeerblätter
etwas Rapsöl

Zwiebeln halbieren und in feine Ringe schneiden, Räuchertofu fein würfeln. In einer Pfanne etwas Öl mit dem Rauchpaprika erhitzen und die Tofuwürfel sowie Zwiebelringe darin anbraten. Wenn die Zwiebeln glasig sind, das Sauerkraut, die Wacholderbeeren und Lorbeerblatt dazugeben. Die Flüssigkeit im Kraut verkochen lassen, bis die Gewürze ihren Geschmack abgegeben haben und mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken. Die Füllung erkalten lassen
Für die Soße, das Gemüse grob schneiden und in Öl scharf anbraten. Mit Bier und Wasser ablöschen, Thymian, Wacholder und Lorbeer in ein Teeei geben und in den Sud legen. Ca 30 min köcheln lassen, und anschließend zu glatter Soße pürieren, dabei etwas Rapsöl einlaufen lassen. Mit Paprika, Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Hälfte des Nudelteigs zu einer Platte von ca. 40 x 30 cm ausrollen und die Hälfte der Sauerkrautfüllung auf den Teig geben. Längs zu einer Rolle aufwickeln und mit dem Messer in 8 Teile schneiden. Die einzelnen Krapfen in der Pfanne von allen Seiten knusprig anbraten. Dazu passt ein bunter Salat.

 

Quelle: Alois Bummer, Zum Grünen Zweig, Landshut

WEITERE REZEPTE

Vom Wasser auf den Teller

Gefördert durch das bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten mit Unterstützung durch das Amt für Ländliche Entwicklung und den Bezirk Niederbayern.

© GENUSSREGION NIEDERBAYERN 2021 I All Rights Reserved.